Gewichtsreduktion, Hungerdämpfung

Fast jeder hat schon mal das Gefühl gehabt, dass etwas weniger Gewicht gut wäre – ob jetzt aus kosmetischen oder gesundheitlichen Gründen. Viele der vollmundig angepriesenen Diäten gehen schief, kurzfristige Erfolge werden durch den Jo-Jo-Effekt torpediert. Der Körper baut zwar Fett ab, aber auch Muskelmasse und stellt auf den „Hungersnot“-Modus um. Konkret wehrt er sich durch einen Energieumsatz auf Sparflamme und setzt sogar nach einer Diät mehr Fett an, denn dann ist er für eine neue Diät gewappnet.
Nur eine langfristige Ernährungsumstellung und zusätzliches Ausdauertraining bringt wirkliche Erfolge. 


Dabei können gezielt eingesetzte Nahrungseränzungsprodukte helfen, den Stoffwechsel zu aktivieren und damit den Prozess der Ernährungsumstellung zu unterstützen. So bedingt auch ein zu niedriger Omega-3-Fettsäure-Spiegel die sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Herz- und Gefäßerkrankungen, aber auch Übergewicht und Diabetes. Diesem kann man mit der Gabe von zum Beispiel mona® krill begegnen.

Die speziellen Wirkungen des Krillöls gehen darauf zurück, dass in ihm die Omega-3-Fettsäuren in einer besonderen Form, nämlich als Phospholipide vorliegen. Krillöl ist eine der wenigen natürlichen Quellen für Omega-3-Phospholipide. Phospholipide sind Emulgatoren und mit Wasser mischbar. Dadurch erhöht sich ihre Bioverfügbarkeit deutlich, da sie besser in den Körper aufgenommen und verwendet werden.

Gewonnen wird das mona® krill Omega-3-Öl aus der garnelenartigen Krebsart, dem Krill, der in den antarktischen Gewässern beheimatet ist. mona® krill enthält keine Zusatzstoffe und ist ein reines und natürliches Produkt. 

>> mona® krill