Rücken- und Knieschmerzen, Osteoporose

Vitamine und Mineralstoffe sind essentiell für alle Funktionen unseres Körpers, und ihr reibungsloses Zusammenspiel lässt den Menschen aktiv und gesund sein. Ein Mangel an Vitaminen wird meist erst dann entdeckt, wenn dieses Defizit aufgrund von Fehlfunktionen oder Krankheiten festgestellt und analysiert wird. Da die meisten Vitamine aus der Nahrung zugeführt werden, ist falsche Ernährung oft ein Grund für den Mangel.

Eine Sonderstellung hat Vitamin D. Vitamin D wird unter Einfluss von UV-Strahlung in der Haut gebildet. Bei zu geringer Sonnenbestrahlung, etwa im Winter oder wenn wenig Zeit im Freien verbracht wird, kann es zu Vitamin-D-Mangelerscheinungen kommen. Auch die Aufnahme durch bestimmte Lebensmittel reicht meist nicht aus um den Vitamin-D-Speicher zu füllen.  
Bei einem Mangel an Vitamin D kann es zu Störungen der Knochenmineralisation (Rachitis, Osteomalazie) kommen und insbesondere bei älteren Menschen dann zu Osteoporose, dem sogenannten Knochenschwund, führen. Muskel- und Immunschwäche können weitere Anzeichen für einen Vitamin-D-Mangel sein.

Vitamin K2 sorgt zusammen mit Vitamin D3 für einen ausgeglichenen Kalziumspiegel im Blut und die Anlagerung des Kalziums am Knochen. Vitamin D3 und K2 sind gemeinsam unverzichtbar für das Knochengerüst und greifen in viele weitere Funktionen ein, so auch in das Immunsystem.

>> mona® vita D3 + K2