Cholesterin: Was hat es damit auf sich und wie kann man den normalen Cholesterinspiegel im Blut aufrechterhalten?

Cholesterin ist lebenswichtig für den Körper! Ein Fakt, der durch die negative Assoziation vieler Menschen mit Cholesterin klargestellt werden muss. Genauer auch unter Cholesterol bekannt wird dieser in der Leber und in der Darmschleimhaut produziert und ein geringer Anteil über die Nahrung aufgenommen. Cholesterin ist ein Ausgangsstoff für verschiedene Sexualhormone, die Vorstufe des wichtigen Vitamin D und wird für die Bildung von Gallensäure benötigt. Außerdem ist das Fettmolekül wichtiger Bestandteil der Zellwände.

Der Körper stellt Cholesterin selbst her

Doch wie kommt ein zu hoher Cholesterinwert zustande?

Der Körper stellt ca. 1.200 mg Cholesterin am Tag selbst her. Abhängig von Alter, Geschlecht und sogar von der Herkunft eines Menschen variiert die hergestellte Menge und auch der Cholesterinwert im Blut. So ist der Blutspiegel bei jungen Männern im Normalfall höher als bei Frauen des gleichen Alters. Mit zunehmendem Alter gleicht sich der Unterschied jedoch aufgrund der Menopause der Frau wieder aus.

Bei der Altersgruppe zwischen 35 und 65 Jahren liegt der durchschnittliche Gesamtcholesterinspiegel bei etwa 236 mg/dl. "dl" steht in diesem Fall für Deziliter, also für 100 Milliliter. Diesen Wert erforschte Mustafa Kemal Porsch-Özcürümez in seiner Studie über die Lipidstoffwechselparameter mit in Deutschland lebenden Menschen im Alter zwischen 35 - 64 Jahren.

Cholesterin durch Nahrungsergänzungsmittel regulieren: Warum?

Der Körper reguliert im Normalfall seinen Cholesterinbedarf selbst. Das bedeutet: Wird mehr Cholesterin mit der Nahrung aufgenommen, dann drosselt die Leber die Eigenproduktion. Bei einer Ernährung mit viel gesättigten Fettsäuren, wenig Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen und einem erhöhtem Alkoholkonsum reicht dieser Regulationsmechanismus jedoch nicht mehr aus.  Außerdem können verschiedene Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus, eine Schilddrüsenunterfunktion, Medikamente oder eine vererbte Veranlagung (genetisch bedingte Fettstoffwechselstörung) Ursache von erhöhten Blutfettwerten sein.

Cholesterin-Werte-Tabelle

Werte in mg/dl

Gut

Tolerabel

Inakzeptabel

Gesamtcholesterin

Unter 200

200-250

Über 250

LDL-Cholesterin

Unter 100

100-150

Über 150

HDL-Cholesterin

Über 60

40-60

Unter 40

Triglyceride

Unter 150

150-200

Über 200

LDL/HDL-Quotient

Unter 3

3-4

Über 4

Da aber nicht nur die Werte, sondern auch individuelle Risikofaktoren (z.B. Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, unausgewogene Ernährung, Bewegungsmangel) eine Rolle spielen, ist ein Arztgespräch unverzichtbar. Deshalb: "Gesundheits-Check-Up ab 35" bei Ihrem Hausarzt nutzen! Die Kosten dafür übernimmt die Krankenkasse.

Was tun, wenn der Cholesterinwert zu hoch ist?

Wurden beim Gesundheits-Check-Up erhöhte Cholesterinwerte festgestellt, oder ist die Verteilung von HDL- und LDL-Cholesterin nicht im richtigen Verhältnis, lassen sich Maßnahmen treffen, die Ihren Cholesterinspiegel wieder in die richtige Bahn bringen.

Neben einer Ernährungsumstellung mit wenig Kohlenhydraten, gesättigten Fettsäuren und Zucker, sowie Verzicht auf Alkohol und regelmäßige Bewegung können unsere monachol® Produkte mit dem darin enthaltenen Monacolin K zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels beitragen. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 mg Monacolin K aus unserer Rotschimmelrezeptur ein.

Reisfeld

mona® krill mit bioaktiven Omega-3-Fettsäuren unterstützt die Gesunderhaltung von Herz, Blut, Gefäßen und Augen.

Roter Reis mit Monacolin K - Der natürliche Lipidunterstützer

Rot fermentierter Reis ist aufgrund seiner besonderen Eigenschaften seit langem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bekannt und sehr geschätzt. Dort wird Roter Reis als wichtiger Bestandteil zur Unterstützung der Herz-Kreislauf-Gesundheit im großen Buch der Kräuter aufgeführt und beschrieben. Polierter Reis wird gewaschen, sterilisiert und mit dem Hefepilz Monascus purpureus Went angereichert. Durch den Fermentationsprozess entstehen natürliche Monacoline. Monacolin K aus Rotschimmelreis trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

Reishalm

Warum es sich lohnt, sich für unsere monachol® Reihe zu entscheiden:

  • monasan® - seit über 20 Jahren am Markt
  • monasan® war erster fermentierter Roter Reismehlanbieter in Deutschland
  • kontrollierte Herstellung aller Produkte – wir garantieren Reinheit und Wirkstoffstabilität
  • Unsere monachol® Produktreihe ist laborgeprüft, GMP- und ISO-zertifiziert
  • alle monachol® Produkte enthalten den reinen und natürlichen Inhaltsstoff Monacolin K
  • unser Produkt monachol® 120 Kapseln ist biozertifiziert
  • alle monachol® Produkte haben eine Verkehrsfähigkeitsbescheinigung durch Labore in Deutschland
  • Monacolin K aus Rotschimmelreis trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei *
  • wir bieten Ihnen einen Expertenpool zum Thema fermentiertes Rotes Reismehl für gute Cholesterinwerte
  • vegan, glutenfrei, laktosefrei, für Diabetiker anrechnungsfrei, ohne Gentechnik
  • frei von Konservierungsstoffen
  • frei von Schadstoffen, Schwermetallen und Pestiziden
  • die Wirkung von fermentiertem Roten Reismehl ist durch Studien belegt
  • gut verträglich, dies gilt auch, wenn unsere monachol® Produkte über einen längeren Zeitraum angewendet werden

** Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 mg Monacolin K aus Rotschimmelreiszubereitung ein.

roter Reis

Unsere monachol® Produkte - die natürliche Art der Blutfettregulierung - gibt es in verschiedenen Wirkstoffstärken und Zusammensetzungen.

monasan® Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenfreien monasan® Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu folgenden Themen: Gesundheit, neue Produkte, Aktionen, Rabatte, Blogthemen/Rezepte, uvm.

€ 5 GUTSCHEIN*

Melden Sie sich jetzt zum kostenfreien Newsletter an und erhalten Sie den Rabatt-Gutschein auf Ihren nächsten Online-Einkauf per E-Mail.

*Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst!
Nach der Eintragung bekommen Sie von uns eine Email mit einem Bestätigungslink. Bitte klicken Sie diesen, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.
Diese doppelte Vorgehensweise dient Ihrer Sicherheit. So können wir sicher gehen, dass auch wirklich Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben und niemand unerlaubterweise Ihre Email-Adresse verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sollten Sie keine Email in Ihrem Postfach vorfinden, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner und fügen Sie uns für weitere Emails Ihren Favoriten hinzu.