monasan¬ģ - Ihr biozertifizierter Experte f√ľr Rote-Reismehl-Produkte seit fast 30 Jahren

Im Reich der Mitte, dem asiatischen Kontinent, werden die Menschen seit alters her mit Verfahren aus dem traditionellen chinesischen Bereich optimal unterst√ľtzt. Ein daraus h√§ufig verwendetes Lebensmittel ist fermentierter Roter Reis. Traditionell wird fermentierter Roter Reis als Lebensmittel insbesondere in Ostasien gegessen. Roter Reis wird in Asien ebenso eingesetzt zum F√§rben und Aromatisieren von Lebensmitteln. In Europa ist eine Verwendung von Rotem Reis in √ľblichen Lebensmitteln eher unbekannt. Jedoch wird das fermentierte Rote Reismehl als hochwertiges und wertvolles Nahrungserg√§nzungsmittel hergestellt und vertrieben. Beim Kauf von fermentiertem Roten Reismehl sollte ein hohes Augenmerk auf die Qualit√§t gelegt werden, denn diese ist beim Verzehr von Nahrungserg√§nzungsmitteln ausschlaggebend. Nur durch ein zertifiziertes Labor gepr√ľfte Rote Reismehl Produkte wie unsere monachol¬ģ Reihe sollten als Nahrungserg√§nzungsmittel eingenommen werden.

Aus aktuellem Anlass in Bezug auf die j√ľngsten Ereignisse der Firma Kobayashi Pharmaceutical, Japan: Stellungnahme zur Sicherheit unserer Nahrungserg√§nzungsmittel auf Basis von fermentiertem Roten Reismehl (Rosenheim, 03.04.2024)

Liebe Kundinnen und Kunden,

in den letzten Tagen wurden Berichte veröffentlicht, die Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von Nahrungsergänzungsmitteln auf Basis von Rotschimmelreis aufwerfen.

Wir verstehen, dass diese Nachrichten Besorgnis ausl√∂sen k√∂nnen, insbesondere im Zusammenhang mit den j√ľngsten Ereignissen der Firma Kobayashi Pharmaceutical, Osaka/Japan.

Wir, die Firma monasan¬ģ, distanzieren uns ganz klar von diesem Hersteller, der Kobayashi Pharmaceutical in Japan.

Wir versichern Ihnen, dass wir unsere verwendeten Rohstoffe zur Herstellung unserer monachol¬ģ-Produkte seit vielen Jahren ausschlie√ülich von dem biozertifizierten Unternehmen Zhejiang Sanhe Bio-Tech Co., Ltd. in Zhejiang, CHINA beziehen.

Unser Produktionsbetrieb in China, Zhejiang Sanhe Bio-Tech Co., Ltd., hat hohe Qualit√§tsstandards und zuverl√§ssige Qualit√§tskontrollen eingef√ľhrt, um die Stabilit√§t seiner Rohstoffe zu gew√§hrleisten. Das strenge Qualit√§tsmanagement garantiert die hohe Reinheit und Qualit√§t des Bio-Reises, seinen umweltfreundlichen Anbau, die Verarbeitung, Herstellung und Lagerung.

Zhejiang Sanhe Bio-Tech Co., Ltd. in China verf√ľgt √ľber eine eigene Rote Hefereis-Anlage und produziert unter GMP-Standard. Vor Ort wurde ein komplettes Qualit√§tskontroll-System etabliert. Durch die Authentifizierung von ISO9001, ISO22000, ISO14001, Food GMP, HALAL, KOSHER, EU ORGANIC und USDA ORGANIC garantiert das Unternehmen eine hohe Qualit√§t des fermentierten Roten Reismehls.

Seit √ľber 30 Jahren bieten wir unsere biozertifizierten fermentierten Roten Reismehl-Produkte an. monasan¬ģ-Produkte sind biozertifiziert und werden von einem namhaften ebenfalls biozertifizierten Hersteller in √Ėsterreich f√ľr uns produziert, dies unter h√∂chsten Qualit√§tsstandards und strengsten Qualit√§tskontrollen. Die Produktionsst√§tte unserer Nahrungserg√§nzungsmittel ist nach ISO 22000:2018 zertifiziert. Dies garantiert die Qualit√§t und Sicherheit von der Rohstoffauswahl √ľber die Produktionsabl√§ufe bis hin zum fertigen Produkt. Die Lohnherstellung unterliegt h√∂chsten Qualit√§tsstandards und Hygienerichtlinien. Zus√§tzliche Kontrollm√∂glichkeiten bietet dem Produktionsbetrieb dabei ein eigenes Analyse-Labor mit modernstem Equipment wie Infrarotspektrometrie und HPLC-Analysen, die von den Rohstoffen bis zu Ihrem fertigen Produkt ein H√∂chstma√ü an Qualit√§tskontrollen garantieren.

Es ist unser oberstes Ziel, Ihnen transparente und genaue Informationen √ľber die Produkte zu liefern, die Sie von uns erhalten.

Wir m√∂chten Ihnen versichern, dass wir bis heute keinen einzigen Fall von unerw√ľnschten Nebenwirkungen, die im Zusammenhang mit unseren fermentierten Roten Reismehl-Produkten stehen, verzeichnet haben.

Wir sind uns bewusst, dass die Berichterstattung zum Thema Nahrungserg√§nzungsmittel oft von verschiedenen Interessen beeinflusst wird. Dabei ist es nicht un√ľblich, dass Informationen verallgemeinert werden, ohne die Unterschiede in der Qualit√§t und Herkunft der Produkte zu ber√ľcksichtigen. Wir m√∂chten betonen, dass nicht alle Rotschimmelreis-Produkte gleich sind. Die Qualit√§t und Sicherheit eines Produkts h√§ngt ma√ügeblich von den Herstellungsprozessen und den Kontrollen ab, denen es unterzogen wird.

Wir stehen voll und ganz hinter der Qualit√§t und Sicherheit unserer Produkte und glauben fest daran, dass sie eine wertvolle und wirksame Alternative f√ľr diejenigen von Ihnen bieten, die auf der Suche nach nat√ľrlichen Optionen sind. Wir ermutigen Sie, bei Fragen oder Bedenken direkt auf uns zuzugehen.

Ihr Vertrauen und Ihre Gesundheit sind uns von größter Bedeutung, und wir sind hier, um jede Unsicherheit zu adressieren und zu klären.
Abschlie√üend m√∂chten wir uns bei Ihnen f√ľr Ihr anhaltendes Vertrauen in unsere Produkte und unser Unternehmen bedanken. Wir sind dankbar f√ľr die Gelegenheit, Ihnen nat√ľrliche, sichere Alternativen im Nahrungserg√§nzungsmittelbereich anbieten zu d√ľrfen.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder mehr Informationen w√ľnschen, z√∂gern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Herzlichst Ihre
Petra Mc Loughlin
Gesch√§ftsf√ľhrung
Rosenheim, 03.04.2024

monasan¬ģ hat Erfahrungswerte zum fermentierten Roten Reismehl seit fast 30 Jahren

Bereits seit fast 30 Jahren vertreibt die monasan¬ģ hochwertige Produkte mit fermentiertem Roten Reismehl. Wir bieten fermentiertes Rotes Reismehl als Nahrungserg√§nzungsmittel in traditionell sorgf√§ltiger Erzeugung in verschiedenen Zusammensetzungen an. monachol¬ģ extra ist biozertifiziert und enth√§lt nur das wertvolle und hochwertige, fermentierte Rote Reismehl. monachol¬ģ protect beinhaltet neben dem fermentierten Roten Reismehl noch die besonderen Inhaltsstoffe Coenzym Q10, Selen und Vitamin B6.

monasan¬ģ Beratungskompetenz zum fermentierten Roten Reis ist unsere St√§rke

Unser Expertenteam ist besonders vertraut mit Fragen zum Thema fermentiertes Rotes Reismehl und hilft Ihnen gerne dabei, das f√ľr Sie passende Produkt aus unserer monachol¬ģ Reihe zu finden. Wir gehen individuell auf Ihre Belange, Probleme und W√ľnsche ein. Der intensive Dialog mit unseren Kunden ist die Basis f√ľr eine erfolgreiche Beratung.

Beratung ist unsere Leidenschaft! Daher erfolgt unsere Beratung kostenfrei f√ľr Sie am Telefon unter der geb√ľhrenfreien Nummer 0800 200 1818-0 oder √ľber die Festnetznummer 08031 22289-10. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag pers√∂nlich von 9 ‚Äď 16 Uhr.

Unsere hochwertigen monachol¬ģ Produkte erhalten Sie √ľber uns telefonisch sowie hier in unserem Online-Shop oder in Ihrer Apotheke.

Entdeckung von fermentiertem Roten Reismehl

Rotes Reismehl kann auf lange Erfahrungswerte zur√ľckgreifen und war bereits im alten China bekannt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen stammen aus dem 13. Jahrhundert, als der chinesische Arzt Zhu Danxi das Rote Reismehl zur Behandlung verschiedener Beschwerden empfahl. Weitere Ausf√ľhrungen finden sich im "chinesischen Buch der heilenden Kr√§uter" aus dem Jahr 1578. Hier beschreibt der Autor, Naturforscher, Arzt und Begr√ľnder der TCM Li Shi Zhen das genaue Herstellungsverfahren, das bis heute bei der Produktion dieses hochwertigen Nahrungserg√§nzungsmittels angewandt wird.

Herstellung von fermentiertem Roten Reismehl

Der Reis, der in unseren monachol¬ģ Produkten als fermentierter Roter Reis zu finden ist, wird in der Provinz Heilongjiang angebaut, die das n√∂rdlichste Gebiet Chinas darstellt. In dieser Provinz wird die beste Qualit√§t an Reis angebaut. Nach dessen Ernte transportiert der Hersteller den geernteten Reis in die Provinz Zhejiang, die in der N√§he von Shanghai liegt, um ihn dort zu fermentieren.

Der polierte wei√üe Reis (Oryza sativa) wird gewaschen, gekocht und mit dem Hefepilz Monascus purpureus beimpft. In diesem nat√ľrlichen Fermentationsprozess (√§hnlich der Bierherstellung) erh√§lt der Reis seine tiefe Rotf√§rbung. Der Monascus purpureus Hefepilz verzehrt seine Fermentationsgrundlage und produziert zun√§chst die roten Farbpigmente. Nachfolgend entstehen durch diese Fermentation bestimmte wertvolle Inhaltsstoffe, die sogenannten Monacoline sowie Bioflavonoide (sekund√§re Pflanzenstoffe), unges√§ttigte Fetts√§uren und Aminos√§uren. Nach Abschluss des Fermentationsprozesses werden die Reisk√∂rner sterilisiert und gemahlen. Dieses spezielle Fermentationsverfahren erzeugt den Hauptinhaltsstoff Monacolin.

Roter Reis

Fermentiertes Rotes Reismehl (li), Rote Reiskörner (re)

Inhaltsstoffe von fermentiertem Roten Reismehl

Monacoline:

Monacoline sind eine Familie von Verbindungen, die in roten Hefe-Algen und fermentiertem Roten Reismehl vorkommen. Die wichtigsten Monacoline, die in roten Hefe-Algen und fermentiertem Roten Reismehl gefunden werden, sind Monacolin K (Lovastatin) und Monacolin X (Mevinolin). Sie werden oft in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet. Monacoline sind eine Gruppe von Sterolen, die chemisch als Hydroxymethylglutaryl-CoA (HMG-CoA) Reduktase-Inhibitoren bekannt sind. Der genaue chemische Aufbau von Monacolinen variiert je nach Art.

Bioflavonoide:

Bioflavonoide sind eine Gruppe von nat√ľrlich vorkommenden Pflanzenstoffen, die in vielen Fr√ľchten, Gem√ľse, N√ľssen, Wein und Blumen zu finden sind. Sie sind ein Teil der sekund√§ren Pflanzenstoffe und haben eine breite Farbpalette, von gelb bis rot. Bioflavonoide werden oft als Farbstoffe in Lebensmitteln und Nahrungserg√§nzungsmitteln verwendet und haben eine hohe bioaktive Wirkstoffdichte. Es wird angenommen, dass sie in Pflanzen eine Schutzfunktion gegen Umweltstressfaktoren wie UV-Strahlung und Sch√§dlinge haben. Bioflavonoide haben eine chemische Struktur, die √§hnlich zu denen von Vitaminen ist.

Ungesättigte Fettsäuren:

Ungesättigte Fettsäuren sind eine wichtige Komponente einer ausgewogenen Ernährung und können in einer Vielzahl von Lebensmitteln gefunden werden.
Es gibt zwei Hauptkategorien von ungesättigten Fettsäuren:
einfach unges√§ttigte Fetts√§uren und mehrfach unges√§ttigte Fetts√§uren. Einfach unges√§ttigte Fetts√§uren k√∂nnen in Lebensmitteln wie Oliven√∂l, Avocados und N√ľssen gefunden werden. Mehrfach unges√§ttigte Fetts√§uren, einschlie√ülich Omega-3- und Omega-6-Fetts√§uren, sind in Fisch, Chia-Samen und Lein√∂l enthalten.

Aminosäuren:

Aminos√§uren sind die Bausteine von Proteinen. Es gibt insgesamt 20 verschiedene Arten von Aminos√§uren, die f√ľr die Funktion und Struktur von Proteinen verantwortlich sind. Aminos√§uren werden in unserem K√∂rper aus den Nahrungsmitteln, die wir essen, aufgenommen und dann zu Proteinen kombiniert. Einige Aminos√§uren kann unser K√∂rper selbst produzieren, w√§hrend andere, sogenannte essenzielle Aminos√§uren, durch die Nahrung zugef√ľhrt werden m√ľssen. Jede Art von Aminos√§ure hat eine einzigartige chemische Struktur und Funktion. Die verschiedenen Arten von Aminos√§uren arbeiten zusammen, um Proteine zu bilden, die f√ľr eine Vielzahl von Funktionen im K√∂rper wichtig sind.

Beste Qualitätsmerkmale unseres fermentierten Roten Reismehls

monachol¬ģ aus biologischem Anbau ist sortenrein, gepr√ľft, biozertifiziert und garantiert schadstofffrei. Frei von Pestiziden, Schwermetallen, Gammastrahlung und Mykotoxinen wie Citrinin. Die monasan¬ģ √ľberwacht und √ľberpr√ľft den Herstellungsprozess so genau, dass wir f√ľr die Reinheit der monachol¬ģ Reihe garantieren. Alle monachol¬ģ Produkte haben eine deutsche Verkehrsf√§higkeitsbescheinigung.

Qualifizierte Produktion unserer fermentierten Roten Reismehl Produkte

Der Produktionsbetrieb in Zhejiang (China) entspricht uneingeschr√§nkt allen Richtlinien der Deutschen Fertigungsnorm ISO 9001 sowie dem US-Qualit√§tsstandard GMP (Good Manufacturing Practice) und HACCP Codex Alimentarius. Jede Charge des Roten Reismehls aus biologischem Anbau wird nochmals auf R√ľckst√§nde und Verunreinigungen gepr√ľft und die Schadstofffreiheit von einem Sachverst√§ndigenlabor garantiert. Nach Analyse und Freigabe der nat√ľrlichen Rohstoffe l√§sst die monasan¬ģ in einer BIO zertifizierten Produktionsst√§tte in √Ėsterreich ihre Produkte herstellen. Der Produktionsbetrieb ist nach ISO 22000:2018 zertifiziert und qualifizierter GMP-Partner. Wir sorgen f√ľr Transparenz!

Roter Reis ‚Äď Verwendung in der K√ľche

Roter Reis ist eine besondere Art von Reis, die in Asien seit Jahrhunderten verwendet wird. Im Gegensatz zu herk√∂mmlichem wei√üem Reis, bei dem die √§u√üere Schicht entfernt wird, wird bei Rotem Reis die Schale nicht entfernt. Dies f√ľhrt dazu, dass Roter Reis eine h√∂here N√§hrstoffdichte hat und auch besser f√ľr die Gesundheit ist.
Roter Reis kann auf die gleiche Weise wie weißer Reis zubereitet werden. Einige Leute bevorzugen jedoch, ihn länger zu kochen, um ihn weicher zu machen.

Hier sind einige Ideen f√ľr die Verwendung von Rotem Reis in der K√ľche:

Reisgerichte: Roter Reis kann als Basis f√ľr eine Vielzahl von Reisgerichten verwendet werden, wie z.B. Reis mit Gem√ľse, H√ľhner- oder Thunfischreis.
Suppen: Roter Reis kann auch zu Suppen hinzugef√ľgt werden, um sie n√§hrstoffreicher zu machen.
Salate: Roter Reis kann auch zu Salaten hinzugef√ľgt werden, um ihnen eine andere Textur und N√§hrstoffe zu verleihen.
Sushi: Roter Reis kann auch f√ľr die Herstellung von Sushi verwendet werden, um eine neue Farbe und Geschmacksrichtung zu erzielen.

Roter Reis

Ein Ausflug in die europäische und asiatische Kulinarik von fermentiertem Superfood

Gehen Sie mit uns auf Reisen durch verschiedene Länder. Lernen Sie dort Lebensmittel kennen, die fest in der jeweiligen Kultur verankert sind. Sie werden mit Sorgfalt und Stolz in langer Tradition hergestellt und tragen neben dem Genuss wesentlich zur Gesunderhaltung der Menschen in diesen Ländern bei.

Wir beginnen in Deutschland, genauer in Bayern. Sehen Sie die wei√üblauen Rauten der Landesfahne als Tischdecken in einem wundersch√∂nen Biergarten vor sich? Wir sitzen unter Schatten spendenden Kastanienb√§umen und genie√üen eine ‚Äěz√ľnftige‚Äú Brotzeit. Wir plaudern und lassen die Zeit durch s√ľ√ües Nichtstun verstreichen.

Wie durch ein Wunder gelangen wir m√ľhelos von diesem so beschaulichen Ort direkt nach Frankreich in das Herz der Gro√üstadt Paris. Sehen Sie die Bistros in den belebten Stra√üen? Wir sitzen an einem dieser typischen kleinen Tische, mit einer bl√ľtenreinen wei√üen Tischdecke bedeckt, und blicken direkt auf den Eifelturm. Wir versinken im Trubel der Stadt und lassen uns mit den Menschen treiben.

Von einem Moment zum anderen haben wir diesen Ort verlassen und Sie sind in Japan angekommen. Wir wohnen einer Teezeremonie bei und kommen zu vollst√§ndiger Ruhe und Einkehr. Sehen Sie den Meister seines Faches, wie er mit einem h√∂lzernen Ger√§t den Tee mit anmutigen Handbewegungen schaumig schl√§gt? Wir sitzen in einem wundersch√∂n angelegten Garten und h√∂ren dem Vogelgezwitscher zu. W√§hrend wir den grasgr√ľnen Tee genie√üen, schauen wir auf die Bl√ľtenpracht des japanischen Fr√ľhlings.

Unsere Reise endet im ehrw√ľrdigen Reich der Mitte. Wir sind in China und bereisen dieses gro√üe Land mit all seinen verschiedenen Traditionen. Sehen Sie die chinesische Mauer, die sich scheinbar endlos durch gr√ľne Landschaften schl√§ngelt? Hier wandern wir, lassen uns von diesem geschichtstr√§chtigen Ort einfangen, und unsere Seele baumeln.

Fermentationsprozess von Sauerkraut und Brot aus Bayern

Sauerkraut hat in Bayern eine sehr lange Tradition und wird von vielen b√§uerlichen Betrieben in sorgf√§ltiger Handarbeit f√ľr den Eigengebrauch und oft auch Verkauf hergestellt. Sauerkraut, aus gesalzenem Wei√ükohl durch Fermentation mit Milchs√§urebakterien entstanden, wird traditionell als Beilage zu vielen Gerichten gereicht. Um nicht bl√§hend zu wirken, kommt bei der Zubereitung K√ľmmel, Fenchel und Wacholderbeeren hinzu. Sauerkraut schmeckt nicht nur sehr gut, sondern hat viele gesundheitsf√∂rdernde Eigenschaften. Regelm√§√üig genossen, h√§lt es Magen-Darm- und Immunsystem fit und tr√§gt zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Probieren Sie es aus. Ob kalt als Salat oder warm zu Schupfnudeln und Speck oder anderen Zutaten. Es schmeckt wunderbar s√§uerlich und tut ihrem gesamten K√∂rper gut. Kennen Sie Sauerkraut noch nicht, fangen Sie mit kleinen Mengen an, um sich damit langsam vertraut zu machen.

Wer an Deutschland denkt, hat unsere Brotkultur im Sinn. Welches andere Volk kennt so viele verschiedenen Brotsorten! Klassisch traditionell genie√üen wir unser Sauerteigbrot. Dieses entsteht wie Sauerkraut durch einen Fermentationsprozess. Bakterienkulturen schlie√üen in der Reifung des Teiges die Zutaten auf und geben dem anschlie√üend gebackenen Brot seinen typischen Geschmack. In der Rinde des Brotes fanden Wissenschaftler zahlreiche gesundheitsf√∂rdernde Inhaltsstoffe. Riechen Sie den Duft des noch warmen Brotes, das Sie frisch aufgeschnitten, ganz nach Ihren W√ľnschen belegen. Es schmeckt nicht nur wunderbar, sondern ist durch den Fermentationsprozess sehr bek√∂mmlich und gut verdaulich. B√§cker, die Brot auf diese Weise herstellen, sprechen voller Stolz von dem Glanz und ‚ÄěSchmatzen‚Äú des Teiges w√§hrend des aufw√§ndigen Reife- und Herstellungsprozesses.

Tomatensugo

Gem√ľse fermentieren

Vielleicht haben wir Sie neugierig gemacht? Vielleicht m√∂chten Sie es probieren und selbst einmal fermentieren. Traditionell haben wir in fr√ľheren Zeiten im Herbst geerntetes Gem√ľse eingelegt und den Winter hindurch gegessen. Der regelm√§√üige Genuss des eingelegten Gem√ľses h√§lt Sie widerstandsf√§hig, unterst√ľtzt Ihr Herz-Kreislauf-System und h√§lt Ihren Magen-Darm-Trakt in Schwung.

Wie funktioniert die Fermentation von Gem√ľse?

Sie ben√∂tigen gut verschlie√übare Gef√§√üe, Gew√ľrze wie Lorbeerbl√§tter, Wacholderbeeren, Salz, das zu verarbeitende Gem√ľse, Wasser, ein Messer, ein Schneidebrett und eine Starterkultur wie einen Schuss milchsauer vergorenen Sauerkrautsaft.
Sie kochen je einen Liter Wasser mit 15g Salz auf und lassen die Wasser-Salz-Menge handwarm abk√ľhlen. Zuvor haben Sie das reif geerntete Gem√ľse gut gewaschen, getrocknet und in die gew√ľnschte Form geschnitten. Ernten Sie an warmen und sonnigen Tagen. Nun bef√ľllen Sie die bereit gestellten Gef√§√üe zu 4/5tel mit dem Gem√ľse, geben die Gew√ľrze hinzu und f√ľllen mit dem Salzwasser auf, dem Sie zuvor die Starterkultur zugegeben haben. Das Wasser sollte das Gem√ľse komplett bedecken. Jetzt verschlie√üen Sie die Gl√§ser luftdicht. Stellen Sie die Gl√§ser f√ľr eine Woche an einen dunklen warmen Ort (20-24¬įC). Die Fl√ľssigkeit ist tr√ľb und kleine Bl√§schen steigen auf. Dies zeigt den Fermentations-Beginn an. Die Gl√§ser werden nun in Abst√§nden jeweils k√§lter gestellt. Sie lagern die Gl√§ser f√ľr 2 Wochen an einem Ort bei circa 15¬įC, um sie abschlie√üend f√ľr circa 3 Wochen in den K√ľhlschrank zu stellen. Die Fermentation ist beendet, wenn die Fl√ľssigkeit klar ist. Der Inhalt der verschlossenen Gl√§ser ist nun mehrere Monate haltbar. Genie√üen Sie Ihr eingelegtes Gem√ľse beispielsweise zu einem nach Ihren W√ľnschen belegten Bauernbrot. Wir w√ľnschen Ihnen gutes Gelingen und einen guten Appetit.

Fermentationsprozess von Rohmilchkäse und Baguette aus Frankreich

Was dem Deutschen sein Sauerteigbrot, ist dem Franzosen sein Baguette. Traditionell hergestellt aus einem Hefeteig und damit ebenfalls ein fermentiertes Lebensmittel. B√§cker, die ihr Handwerk verstehen, lassen den Teig mehrfach ruhend gehen. Dies erzeugt beim Backen diese wunderbar r√∂sche Kruste in Kombination mit dem saftigen Inneren. Wenn Sie das gekaufte Baguette brechen ‚Äď Sie d√ľrfen es auf keinen Fall schneiden ‚Äď knackt es wunderbar und die gl√§nzend weiche Oberfl√§che des Brotteiges erscheint.

Was kann dazu besser passen als ein franz√∂sischer Rohmilchk√§se und einige Weintrauben. Die Bezeichnung ‚ÄěRohmilchk√§se‚Äú ist ein Qualit√§tsmerkmal f√ľr die Zutaten und das Herstellungsverfahren, die in einem Lastenheft genau festgelegt sind. Die verwendete Milch ist stets naturbelassen und stammt von Tieren aus Weidehaltung. Es handelt sich stets um Erzeugnisse gesch√ľtzten Ursprungs. So enth√§lt jeder K√§se charakteristische Aromen und Bakterienkulturen. Diese einzigartig schmeckenden Handwerksk√ľnste unterst√ľtzen die Aufgaben der Darmbakterienkulturen und tragen wesentlich zur Gesunderhaltung bei. So fanden Wissenschaftler heraus, dass regelm√§√üiger Rohmilchk√§segenuss die Bakterienvielfalt im Dickdarm erh√∂ht und so beispielsweise antientz√ľndliche Effekte unterst√ľtzen kann.

Fermentationsprozess von Miso & Tempeh & Natto & Matcha aus Japan

In Japan beginnt der Tag traditionell mit einer warmen Suppe. H√§ufig wird diese mit Miso zubereitet. Miso besteht aus Sojabohnen, Getreide und Salz, das mit Koji-Schimmelpilzen versetzt, √ľber einen l√§ngeren Zeitraum fermentiert, zu einer braunen w√ľrzigen und sehr wohlschmeckenden Paste wird. M√∂chten Sie es einmal ausprobieren? Bitte achten Sie beim Kauf auf ein hochwertiges Produkt, um sicher zu gehen, dass Ihr Miso auf traditionelle Art und Weise hergestellt wurde. Schlie√ülich entsteht der Gesundheitsnutzen durch die sorgf√§ltig erzeugte Fermentation der Ursprungssubstanzen. Japaner essen traditionell mehrfach am Tag fermentierte Lebensmittel. Nicht umsonst z√§hlen sie zu den am √§ltesten werdenden Menschen weltweit. Haben Sie schon einmal Tempeh probiert? Sie finden es in gut sortierten Biol√§den. Tempeh entsteht, indem gekochte Sojabohnen mit Rhizopus-Arten fermentiert werden. Sie k√∂nnen es in Scheiben geschnitten in der Pfanne anbraten und zu Gem√ľse reichen. Ein weiteres gerne gegessenes fermentiertes Lebensmittel, ebenfalls aus Sojabohnen hergestellt, ist Natto. Natto wird traditionell in kleinen Mengen gekochtem Reis beigemischt. Allerdings ist der Geschmack f√ľr uns Europ√§er gew√∂hnungsbed√ľrftig und nicht jeder kann und mag es essen. Wissenschaftler fanden heraus, dass Natto insbesondere die Magen-Darm-Gesundheit unterst√ľtzt und so mancher Arzt schw√∂rt auf dieses fermentierte Lebensmittel. Da Medizin bekanntlich nicht schmecken muss, kann eventuell der Gesundheitsnutzen ausreichend Motivation sein, um es regelm√§√üig in den Speisenplan einzubauen. Zudem reichen bereits kleine Mengen aus.

Fermentierter Roter Reis aus China

Auf dem asiatischen Kontinent ist seit alters her fermentierter Roter Reis als Lebensmittel bekannt. Er tr√§gt nicht von Haus aus diese intensive rote Farbe. Dieses tiefe Rot entsteht mittels Fermentation √ľber den Pilz Monascus purpureus, der einen ehemals wei√üen Reis in dieses satte Rot taucht. Traditionell wird fermentierter Roter Reis als Lebensmittel insbesondere in Ostasien gegessen.

Uns als Firma ist bereits seit vielen Jahren dieses Wissen bekannt. Ehemals sind wir durch einen persönlichen Kontakt in China darauf gestoßen.

Wir bieten fermentiertes Rotes Reismehl als Nahrungserg√§nzungsmittel in traditionell sorgf√§ltiger Erzeugung, in verschiedenen Zusammensetzungen an. Unsere Kunden k√∂nnen individuell zwischen monachol¬ģ extra und monachol¬ģ protect w√§hlen. Unsere Produkte monachol¬ģ extra haben eine Biozertifizierung. monachol¬ģ protect beinhaltet zus√§tzlich die Inhaltsstoffe Coenzym Q10, Selen und Vitamin B6.